Griechenland Reisen

Blog Suche


Griechenland Artikel

Griechenland Themen

Griechenland Archive

Griechisches Kino

Von Klaus Bötig | 26.Juni 2018

In  Griechenland werden jährlich etwa 15 bis 20 Spielfilme fürs Kino produziert. Etwa 35 Filmemacher teilen sich dieses Geschäft, das nur selten eins ist. Der schwierigste Teil ihrer Arbeit ist es, das nötige Geld zusammen zu bekommen. Laut Dimitris Argyriou, Filmemacher und Festival-Direktor der >Hellas Film-Box<, gibt es im ganzen Land nur einen einzigen privaten Produzenten, der so wie in den meisten anderen Ländern in einen Film investiert. Auch die großen Kulturstiftungen wie die der Reeder Onassis und Niarchos lassen den Film links liegen, fördern lieber Theater und Kunstausstellungen. Auf Geld hoffen können Griechenlands Filmemacher nur von der EU, vom staatlichen Fernsehen ERT und vom staatlichen Griechischen Filmzentrum, das einst Melina Mercouri als Kulturministerin gründete. Auf gute Einspielergebnisse kann man auch nicht hoffen: Der auch deutsch synchronisierte, 2003 erschienene Ranglistenerste >Zimt und Koriander< von Tassos Boulmetis lockte gerade einmal 1,3 Mio. Zuschauer in die griechischen Kinos. Da sind Hollywood-Streifen, die in Griechenland gedreht werden, oft weitaus erfolgreicher. >Mama Mia< lockte im Erscheinungsjahr 2008 allein in Deutschland über 4,2 Mio. Menschen aus den Puschen – und >My Big Fat Greek Wedding< spielte allein in den USA im Erscheinungsjahr 2002 über 240 Mio. Dollar ein. Immerhin brachten die beiden Blockbuster etliche griechische Schauspieler und Statisten in Lohn und Brot und waren eine nette Werbung für Hellas.

Immerhin: Viele griechische Filme finden trotzdem zumindest den Einzug in deutsche Programmkinos. Um die Verbreitung von Filmen aus Griechenland, wo es bisher nicht einmal Filmstudios à la Babelsberg oder gar Hollywood gibt, macht sich in den deutschsprachigen Ländern die >Hellas Film Box< verdient. Seit 2016 findet unter diesem Namen jeweils im Januar ein mehrtägiges Festival des griechischen Films satt – 2019 vom 17.-27. Januar (www.hellasfilmboxberlin.de). Und das ganze Jahr über beteiligt sich die Initiative an Filmtagen und -festivals vor allem in Deutschland, in dem sie neue griechische Filme dort zeigt – meist mit englischen, manchmal auch mit deutschen Untertiteln. So haben im letzten Jahr wenigstens etwa 10 000 deutsche Kino-Fans griechische Filme im eigenen Land sehen können.

 

Beitrag aus: Allgemein, Griechenland News | Ihr Kommentar »


...gehe weiter zu:

« | Startseite | »

Kommentare geschlossen.