Griechenland Reisen

Blog Suche


Griechenland Artikel

Griechenland Themen

Griechenland Archive

Hat der Esel die Touristin auf Santorin getötet?

Von Klaus Bötig | 10.Oktober 2015

Am Mittwoch, dem 6. Oktober, ist auf Santorin eine deutsche Touristin ums Leben gekommen. Der BILD-Aufmacher heute lautet: “Esel trampelt deutsche Touristin (67) tot. Was ist dran an dieser Geschichte? Meine Athener Mitarbeiterin Elisa Hübel ist seit Mittwoch auf Santorin. Ob jemand von BILD seit Mittwoch dort war, weiß ich nicht.

Elisa hat mit den Maultiertreibern gesprochen (Esel gibt es kaum noch für den Personentransport auf Santorin). Was man ihr erzählte:

“Die Maultiertreiber haben mir erklärt, dass die Frau mit dem Muli vom Hafen nach Fira hinauf geritten ist. Kurz vor Ankunft habe sie dem Maultiertreiber – auf dessen Muli sie unterwegs war – gesagt, dass es ihr nicht gut ginge (ihr sei wohl schwindelig gewesen) und dass sie vom Maultier absteigen wolle. Sie sei dort mit ihrem Ehemann geblieben. Der Maultiertreiber sei mit den übrigen Touristen und allen Mulis bzw. Esels weitergegangen. Als er dann zurückgegangen ist, habe er die Frau tot gefunden. Die Maultiertreiber, mit denen ich gesprochen habe, halten ein Herzversagen oder ähnliches für möglich. Sie konnten mir aber auch keine genauere Auskunft geben.”

Der Tierschutzverein Santorin gibt auf seiner Homepage in einem Pressetext noch eine andere Version, die  durchaus auch lesenswert ist.

Soviel steht fest: Bis der Obduktionsbefund aus Athen vorliegt, ist die Todesursache unbekannt. BILD verschweigt das.

 

 

 

 

Beitrag aus: Allgemein, Griechenland News | Ihr Kommentar »


...gehe weiter zu:

« | Startseite | »

Kommentare geschlossen.