Griechenland Reisen

Blog Suche


Griechenland Artikel

Griechenland Themen

Griechenland Archive

Administration

Rauchen in Norwegen – Smoking in Norway

Von Klaus Bötig | 8.März 2019

Das Rauchen ist in allen Hotels, Restaurants, Bars und in den Flughäfen strikt verboten. Auf den Außenterrassen von Lokalen darf geraucht werden. Vor den Eingängen zu Flughäfen gibt es Raucherecken.

 

Smoking is not allowed in airports, hotels, bars and restaurants. Smoking on open-air-Terraces of restaurants is allowed. Near the entrance to the airports there are always areas for smokers.

Beitrag aus: Rauchen in Lokalen und an Airports | Ihr Kommentar »

Blog: Syros – eine ziemlich andere Insel

Von Klaus Bötig | 18.Februar 2019

Auf der Hauptinsel der Kykladen spielt der Tourismus eine Nebenrolle. Die Inselhauptstadt Ermoupolis ist das ganze Jahr über eine pulsierende Kleinstadt. Und bildschön obendrein.

“Besser hier als gegenüber” steht an der Wand des Kafenio >Die Heuschrecke< in Ermoupolis, der  Inselhauptstadt. Auf der Wanduhr daneben ersetzen Würfel mit den entsprechenden Werten die sonst üblichen Zahlen. An den Tischen werden Karten und Tavli gespielt. Und gegenüber steht das Zentralkrankenhaus der Kykladen.

Weiterlesen »

Beitrag aus: Allgemein, Griechenland News | Ihr Kommentar »

Blog: Zwei Tage in Veria bei Thessaloniki

Von Klaus Bötig | 17.Februar 2019

 

Vergina ist durch das Grab des makedonischen Königs Philip II weltberühmt geworden. Die nur 13 km entfernte Stadt Veria kennt hingegen kaum jemand. Dabei predigte hier laut Bibel einst sogar der Apostel Paulus, galt Veria einmal als Klein-Jerusalem des Balkans und ist heute ein quicklebendiger Ort mit inzwischen schön herausgeputzten Altstadtvierteln.

Nachts um zwei Uhr herrscht bei Mr. Wurst Hochbetrieb. Inhaber Jannis, der in Deutschland Hotelkaufmann lernte und in diversen deutschen Hotels gearbeitet hat, hat sich im Altstadtviertel Kyriotissa mit seinem Imbisslokal selbständig gemacht. Vorher hatte er in Griechenland 75 Bewerbungen an Hotels geschickt und von keinem einzigen auch nur eine Empfangsbestätigung erhalten.  Stets bei ihm ist seine Frau Efgenia, die er kennenlernte, als sie einen Onkel in Wuppertal besuchte. Beide haben etliche Verioten dazu gebracht, immer häufiger Brat- und Currywurst zu essen als Gyros und Souvlaki. Ihr Erfolgsrezept: Sie importieren all ihre Würste direkt aus Deutschland, stehen fast immer selbst am Grill und liefern natürlich auch ins Haus.

Weiterlesen »

Beitrag aus: Allgemein, Griechenland News | Ihr Kommentar »

Kreta: Kurioses auf dem Weg zur Lassithi und zurück an die Küste

Von Klaus Bötig | 16.Februar 2019

 

 

Kreta ist eine Insel der Individualisten und Träumer. Jeden Tag begegnen wir interessanten Menschen, erleben Überraschendes und hören, was kaum in Büchern steht.Heute fahren wir von Agios Nikolaos nach Iraklio. Aber nicht auf der Schnellstraße an der Küste entlang, sondern durch die Berge und über die Lassithi-Hochebene, das fruchtbarste Hochtal der Insel. Kurvenreich windet sich die recht schmale Straße hinter Neapoli die Hänge empor. In Zenia halten wir das erste Mal. Die Bewohner des kleinen Bergdorfs sind zumeist ehemalige Bauern und Hirten, deren Frauen und Witwen. Die Jugend hat das Dorf verlassen. Nur ein jüngerer Mann ist geblieben: Manolis Farsaris.

Weiterlesen »

Beitrag aus: Allgemein, Griechenland News, Menschen in Griechenland | Ihr Kommentar »

Santorin-Blog: Insel am äußersten Limit. Lohnt sich Santorin noch?

Von Klaus Bötig | 15.Februar 2019

Vielen Griechenlandfreunden ist Santorin trotz seiner Schönheit ein Graus. Sie stören sich an internationalen Kreuzfahrerheeren, asiatischen Honeymoonern und indischen Großfamilien, an der höllischen Umweltzerstörung und den himmelhohen Preisen.

Wir wagen es trotzdem wieder einmal, Santorin anzusteuern. Ein wuchtiges Schnellschiff bringt uns von Iraklio auf Kreta aus für rund 60 Euro in gut zwei Stunden hin. Die Einfahrt in die Caldera ist wie immer ein grandioses Erlebnis: Bis zu 360 m hoch steigen die Kraterwände fast senkrecht aus dem Meer empor, bedeckt von einer bis zu 60 m dicken, hellen Schicht von Santorinerde, die die Insel wie ein Leichentuch  und ein kostbarer Teppich zugleich bedeckt. Am oberen Kraterrand ziehen sich auf viele Kilometer die strahlend weißen Häuser und Kirchen der Dörfer von Santorin entlang, während im Herzen der Caldera die dunklen, fast kahlen , viel jüngeren Kaimeni-Inseln daran erinnern, dass der Vulkan noch immer nicht zur Ruhe gekommen ist. Nach Nordwesten hin schirmt Santorins sehr viel kleinere Schwesterinsel Thirassia die Caldera von der offenen See ab.Das Schnellschiff macht wie alle Fähren im Athinios-Hafen im Süden der Caldera fest.

Das Chaos in diesem Hafen wird von Jahr zu Jahr größer. Auf winziger, nicht zu erweiternder Fläche kauern sich Autovermieter, Cafés, Tavernen und Reisebüros unter die Kraterwand. Der Kai ist vollgepackt mit wartenden Bussen und Taxis, Reiseleitern und Touristen. Wir haben Glück, ergattern das letzte freie der insgesamt nur 40 Insel-Taxis und nehmen noch ein US-amerikanisches Pärchen mit, das in eine ganz andere Richtung will. Uns kostet das nichts extra, das Pärchen und der Fahrer sind dankbar und wir sehen gleich noch etwas von Santorin auf dem Weg ins Hotel.

Weiterlesen »

Beitrag aus: Allgemein, Griechenland News | Ihr Kommentar »

Serifos – Inselzwerg mit bildschöner Chora

Von Klaus Bötig | 13.August 2018

Serifos gehört zu jenen Inselzwergen, die ohne Tourismus kaum überlebensfähig sind. Das war einmal anders. Hier wurde intensiv Bergbau betrieben, wurde 1916 sogar Griechenlands erster organisierter Arbeiterstreik blutig niedergeschlagen.

Den Ruhrpott verbindet jeder mit Bergbau und Bergwerken. Bei den griechischen Inseln denkt heute kaum noch jemand daran. Am ehesten weiß man noch von den Marmorbrüchen auf Thassos, Tinos und Naxos. Dabei wird auch auf Milos und Kimolos noch intensiv Bergbau betrieben, zwischen Kos und Nisyros sogar eine ganze Insel langsam abgetragen. Bis in die Nachkriegsjahre war noch viel mehr los. Auch auf Syros und Kythnos wurden Bodenschätze gewonnen – und sehr intensiv auf Serifos, einem Juwel der Kykladen. Weiterlesen »

Beitrag aus: Allgemein, Griechenland News | Ihr Kommentar »

Kythnos – Kykladen mal ganz anders

Von Klaus Bötig | 25.Juli 2018

Völlig abseits des touristischen Mainstreams schlummert die Kykladeninsel Kythnos vor sich hin. Außer Seglern sind Ausländer kaum präsent, die meisten Urlauber kommen aus dem Großraum Athen. Es gibt nichts, was man unbedingt gesehen haben müsste – da kann man bedenkenlos faul sein.

Der Flieger hatte Verspätung. Also nehmen wir ein Taxi vom Athener Flughafen zum Hafen von Lavrio, da der Linienbus weg ist. Und wieder lerne ich etwas dazu: Der Taxifahrer mietet das Fahrzeug tageweise vom Inhaber, zahlt dafür 60 Euro am Tag. Die verdient er mit uns. Noch so eine Fuhre und er hat seine gesamten Tageskosten wieder raus. Allerdings wird er darauf am Flughafen wieder mindestens drei Stunden warten müssen, so lang ist da die Taxischlange. Weiterlesen »

Beitrag aus: Allgemein, Griechenland News | Ihr Kommentar »

Griechisches Kino

Von Klaus Bötig | 26.Juni 2018

In  Griechenland werden jährlich etwa 15 bis 20 Spielfilme fürs Kino produziert. Etwa 35 Filmemacher teilen sich dieses Geschäft, das nur selten eins ist. Der schwierigste Teil ihrer Arbeit ist es, das nötige Geld zusammen zu bekommen. Weiterlesen »

Beitrag aus: Allgemein, Griechenland News | Ihr Kommentar »