Griechenland Reisen

Blog Suche


Griechenland Artikel

Griechenland Themen

Griechenland Archive

Administration

Musik im Mittelalter auf Zypern

Von Klaus Bötig | 25.Februar 2011

Mittelalterliche Musik aus Zypern bringt das Huelgas Ensemble unter Leitung von Paul Van Nevel auf einer auch technisch erstklassigen CD zu Gehör. Als Vorlage diente Van Nevel eine zypriotische Handschrift aus der Nationalbibliothek von Turin, die auf 159 Folios mehr als 200 geistliche und weltliche Kompositionen enthält. Die Handschrift war Teil der Mitgift, die König Janus I. de Lusignan (1374–1432) seiner Tochter Anna übergab, als diese einen Grafen von Genf ehelichte. Musik und Text sind Unikate und eindeutig zypriotischen Ursprungs, obwohl sich nicht leugnen lässt, dass sich ihr Verfasser stark am französischen Kompositionsstil des 14. Jh. orientierte.
Music from the Court of King Janus at Nicosia ist in der Reihe Sony Classical erschienen (SK 53976).

Beitrag aus: Allgemein | 2 Kommentare »

Lipsi – Dodekanes für Individualisten

Von Klaus Bötig | 20.Februar 2011

Weiterlesen »

Beitrag aus: Allgemein | Ihr Kommentar »

Bouzouki und Baglama auf Samos

Von Klaus Bötig | 16.Februar 2011

Ein begnadeter griechischer Musiker gibt jetzt in Pythagorio auf Samós Bouzouki-Unterricht für Urlauber. Wer zwei Wochen Zeit mitbringt, kann sich unter seiner Anleitung auch eine Baglama bauen und sie mit nach Hause nehmen. Mehr Infos unter enexia.de

Beitrag aus: Allgemein | Ihr Kommentar »

Wieder Grabungen in Feneos auf dem Peloponnes

Von Klaus Bötig | 28.Januar 2011

Feneos liegt in einem einsamen, fruchtbaren Hochtal in den Bergen der Provinz Korinthia. Aus der Antike hat man dort in den späten 1950er Jahren die Überreste eines Äskulap-Heiligutms gefunden. Heute liegt es,  nur über Feldwege erreichbar, irgendwo unbeachtet auf den Feldern und ist von Pflanzen überwuchert. Jetzt hat das Spielcasino Loutraki 100 000 Euro gespendet, mit denen die Grabungen durchdas Österreichische Archäologische Institut in Athen fortgesetzt werden sollen. Gedacht ist an fünf aufeinanderfolgende Grabungsperioden von je vier bis sechs Wochen im Juli und August 2011 bis 2015. Was bisher in Feneos aus der Antike gefunden wurde, ist in einem kleinen Museum im heutigen Dorf Feneos zu sehen.

Beitrag aus: Allgemein | 2 Kommentare »

Santorin: Insel der Himmelsbalkone

Von Klaus Bötig | 13.April 2010

  Die Santoriner sind mutige Menschen, haben ihre Häuser, Kirchen, Tavernen und Hotels direkt in die bis zu 300 m fast senkrecht aufragenden Lavawände eines Vulkankraters hineingebaut, den die Ägäis ausfüllt.
Wer hier wohnt, sieht von seiner Terrasse oder dem Pool aus oft nichts als das Meer, den Himmel und die Steilufer der Schwesterinsel Thirasia.

Und als Farbtupfer höchstens die roten Blüten von Geranien und Bougainvilleen am weiß getünchten Terrassenmäuerchen. Da fühlt man sich leicht wie ein Engel auf Wolke Sieben. Weiterlesen »

Beitrag aus: Allgemein | Ihr Kommentar »

Kykladen ganz anders

Von Klaus Bötig | 30.März 2010

Gute Schwimmer können Naxos und seine umliegenden Inseln äußerst originell erleben. Statt Fähren zu benutzen, können Sie mit Swimtrek auch sicher von Insel zu Insel schwimmen. Ergänzt wirddas nasse Wochenprogramm durch die Besteigung des höchsten Gipfels der Kykladen. Weiterlesen »

Beitrag aus: Allgemein | Ihr Kommentar »

Unbekanntere Inseln: Erikoussa

Von Klaus Bötig | 29.März 2010

Nördlich von Korfu liegen drei kleine Inseln, die kaum einer kennt: Die Diapontischen Inseln. Othoni, Mathraki und Erikoussa sind ihre Namen. Weiterlesen »

Beitrag aus: Allgemein | 4 Kommentare »

Athen per Fahrrad erkunden

Von Klaus Bötig | 17.März 2010

Endlich werden jetzt auch Fahrräder in Athen vermietet. Acropolis Bikes hat sich in sehr zentraler Lage zwischen Syntagma- und Omonia-Platz niedergelassen und bietet gut gewartete Alu-Räder verschiedener Größen mit 24 Gängen. Im Angebot sind außerdem auch vier verschiedene, jeweils zweistündige geführte Radtouren über ca. 9 km durch verschiedene Stadtteile. Ein Rad zu mieten kostet 3 Euro/Stunde. Mietet man es für einen Tag, zahlt man 15 €, für zwei Tage 25 €. Jeder weitere Tag kostet 7 €.

Beitrag aus: Allgemein | 3 Kommentare »