Griechenland Reisen

Blog Suche


Griechenland Artikel

Griechenland Themen

Griechenland Archive

Raucherlokale in Bremen und umzu

Von Klaus Bötig | 13.März 2012

In Bremen fühlen sich Raucher noch relativ wohl. Es gibt zahlreiche Raucherkneipen; auch in einigen Cafés und Restaurants gibt es gemütliche Raucheräume. Raucherlokale und -räume sind allerdings für junge Leute unter 18 Jahren tabu. Ich nenne und beschreibe nachfolgend nur Raucherlokale, die ich persönlich kenne. 33 sind es bisher.

Letzte Aktualisierung: 15. Juli 2017

Im Viertel, Bremens Szenelandschaft, erlauben etliche Kneipen das Rauchen: so das “Litfass” (Ostertorsteinweg 22) mit gelegentlichem Kulturprogramm, das hardrockige und metal-minded “Eisen” (Sielwall 9), das gemütlich-altmodische  “Zum lustigen Schuster“ (St. pauli-Str. 1)und das “Haifischbecken” (Vor dem Steintor 156) fast neben dem Schauburg-Kino. Von Haifischen umgeben, trinkt man das Beck’s und Haake-Beck direkt aus der Flasche; dasStammpublikum ist ein bunter Mix aus Viertelbewohnern jeden Alters. Frühstückslokal,  Restaurant (auch mit preisgünstiger Mittagskarte), Café und Cocktail-Bar zugleich ist das ”Heimweh” , wo das Erdgeschoss mit seinen 85 Plätzen raucherfreundlich  ist (Vor dem Steintor 24). Werder-Spiele sind hier live zu sehen, an Wochenenden gibt es manchmal Live Musik oder Gast-DJ’s.  Einen nach meinem Befinden allerdings recht ungemütlichen Raucherraum hält auch Hegarty’s Irish Pub (Ostertorsteinweg 80) vor, das als Entschädigung ein gut gezapftes Guinness zapft. Einen warmen Wintergarten hält das Ristorante-Pizzeria Gallo in der Hamburger Straße 29 am Rande des Steintorviertels bereit.

Am Rande des Viertels Richtung Bismarckstraße empfiehlt sich das Filz als nette Kneipe und kleines Restaurant. Hier darf im Wintergarten geraucht werden. Zu Bier und Wein gibt es auch begleitende kleine Speisen, auch ein dreigängigesMenü kann bestellt werden (Horner Str. 90, täglich ab 17 Uhr).  Auch zum Szenerestaurant “Bestial” (Schwachhauser Heerstr. 280) gehört eine schicke Raucher-Bar. Da gibt’s übrigens auch einen der besten Long Island Ice Teas des deutschen Nordens.

In Restaurants darf in Bremen geraucht werden, wenn sicher gestellt ist, dass Nichtraucher sich nicht durch Rauch quälen müssen, um zu ihren Tischen zu gelangen oder auf die Toilette und an die Garderobe. Restaurants mit solchen Räucherräumen sind zum Beispiel das El Mundo in der Überseestadt, das “Mariachi” in Schwachhhausen, “Kaiser Friedrich”  im Schnoor (sehr gute norddeutsche Küche) und das Il Mio in der Lloydpassage.  Den schönsten Raucherraum weit und breit bietet wohl das griechische Restaurant “Palast von Kreta” im Vorort Lilienthal (Falkenberger Landstr. 102): da sitzen sie in einem sehr geräumigen Wintergarten. Einen großen Raucherraum bietet auch das griechische Restaurant “Mykonos” (Kornstr. 591) in Bremen-Huckelriede, dessen Wirt freilich nicht von den Kykladen, sondern aus Nordgriechenland stammt.  Ein weiter Grieche mit Raucherzimmer ist Kosta’s Taverne in der Woltmershauser Str. 261. “Feuer frei” heißt es auch im Imbiss im Hafen (Bremerhavener Str. 260, Mo-Fr 6-15.30 Uhr), der zudem äußerst preiswert ist: 2 belegte Brötchern und ein Pott Kaffee kosten hier nur 2,90 Euro, der Pott Kaffee allein 1 Euro, das Fischbrötchen 1,70 Euro und eine Roulade mit Rotkohl und Kartoffeln 5,50 Euro.

Geraucht werden darf natürlich auch in Shisha Lounges, z.B. der “Amira Shisha- und Cocktail-Lounge” am Dobben am Rande des Viertels. Und auch in manchen Bäckereien mit Kaffeeausschank wie im Schäfer’s in der H.-H..-Meier-Allee.

Sehr raucherfeindlich ist der Bremer Flughafen. Da darf nirgends geraucht werden. Es gibt nicht einmal Raucher-Zellen wie in Frankfurt oder gar Raucherlounges wie in München und Hamburg. Auf den Bahnsteigen des Bremer Hauptbahnhofs gibt es nahe den beiden Bahnsteinenden jeweils die üblichen kleinen Raucherbereiche, im Bahnhof selbst zwei Raucherlokal (ich kenne als echte Kneipe “Gleis 11” nahe dem Nordausgang).

Noch ungetestete Raucherlokale, die ich demnächst untersuchen werde: Im Stephaniviertel die für Direktorinnen von Mädchenpensionaten wohl nicht so geeigneten Kneipen “Zum Fangturm” und “Stadtgeflüster” (Heinkenstr. 6/7)  im Stephaniviertel, das “Balou” in der Neustadt (Friedrich-Ebert-Str. 55) und das Eiscafé in der Berliner Freiheit im Stadtteil Neue Vahr mit dem wohl schönsten Raucherraum (im 1. Stock) aller Bremer Eisdielen (und den schnuckeligsten Bedienungen).

Das schönste Dorf in der Umgebung Bremens ist Fischerhude. Dort darf man im Haus Berkelmann in der Gaststube auch zum Essen rauchen. Für Nichtraucher gibt es unterm gleichen Dach ein absolut rauchfreies Restaurant, dessen Karte auch in der Gaststube gilt, wo man aber auch am Tresen gern nur ein Bierchen trinken darf.

 

Beitrag aus: Raucherlokale in Norddeutschland, Urlaub in Norddeutschland, Wo man mich trifft | 1 Kommentar »


...gehe weiter zu:

« | Startseite | »

Ein Kommentar to “Raucherlokale in Bremen und umzu”

  1. Danny meint:
    7.März 2013 at 10:32

    Hallo Klaus,

    vielen Dank für Deine Tipps.
    Habe auch noch ein paar Raucherlokale:
    - Little Ritz und Wunderbar, Schwachhausen
    - Griech. Restaurants Athen und Rhodos in Schwachhausen
    - Griech. Restaurant Achilleon mit sehr großen Wintergarten, Osterholzer Heerstr. 180
    - Ital. Restaurant Gallo, Hamburger Str.
    - Bar/Restaurant Dreizehn, Hamburger Str.
    - Wirtshaus und Taubenschlag, Peterswerder
    - Bar Loft am Bremer Hauptbahnhof
    - Taverna am Hillmannplatz
    - Restaurant September (neben Achim’s Becks Haus)
    - Cafe Knigge, Sögestraße
    - Alex Brasserie bei C&A (Innenstadt)
    - Il Mio bei Galeria Kaufhof (Innenstadt)
    - Red Rock (Schlachte)

    Ich glaube das wars erstmal.

    Weiterhin viel Vergnügen beim Rauchen ;-)

    Gruß Danny

Kommentare

Man muss eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.