Griechenland Reisen

Blog Suche


Griechenland Artikel

Griechenland Themen

Griechenland Archive

Von Patras nach Athen

Von Klaus Bötig | 2.Mai 2015

Fast täglich erreichen mich Leser-Mails mit persönlichen Fragen. Hier zwei Fragen eines Rentnerehepaars und meine aktuellen Antworten:

Hallo Herr Bötig,
erstmal danke für das Angebot, Fragen an Sie zu stellen.
Wir fahren mit dem Camper von Patras zum ersten Mal nach Gr. für 3 1/2
Wochen( Rentner).
Daher fand ich Ihre Idee ganz reizvoll, das Auto am neuen Bahnhof von
Korinth
stehen zu lassen. Geht das auch mit Camper (Boxer) oder gibt es dort
auch einen
bewachten Platz für die Nacht. Denn ein Tag Athen ist ja wahrscheinlich
zu wenig.
Meine zweite Frage betrifft den Start von Patras. Da die Strecke am Golf
von Korinth
doch sehr verkehrsstark zu sein scheint, hab ich überlegt über
Chalandritsa – Kalavrita zu fahren.
Oder lohnt sich das nicht? Die Strecke scheint doch sehr kurvig zu sein.

 

Liebe xxxxxx,

herzlichen Dank für Ihre Mail. Von Patras aus auf kleineren Straßen RIchtung Korinth zu fahren, ist eine gute Idee. Zeit genug haben Sie ja. Fahren Sie ruhig über Chalandritsa in dfie schöne Bergwelt und übernachten Sie einmal in Kalavrita. Danach können Sie gut weiterfahren über Klitoria und die schöne Ladona-Quelle nach Feneos, dann an den Stimfalischen See (dort übernachten) und dann hinunter zur Küstenstraße bei Sikion.
M.E. können Sie Ihren Camper gut eine Nacht auf dem Parkplatz am Bahnhof von Korinth stehen lassen. Ich kann Ihnen natürlich nicht garantieren, dass nichts passiert, aber gefährlicher als das Abstellen an einem deutschen Kleinstadtbahnhof ist es gewiss nicht. Eine Alternative wäre das Abstellen am Busbahnhof von Korinth an der alten Straße direkt vor Passieren der Brücke über den Kanal von Korinth und eine Weiterfahrt mit einem der zahllosen Linienbusse nach Athen. Eine besonsders schöne Art, einen zweitägigen Athen-Ausflug zu unternehmen, wäre auch eine Fahrt mit der Fähre nach Piräus und zurück, wahlweise ab Methana oder Poros. Fahrpläne finden Sie im Internet, z.B. auf www.gtp.gr.
Ich wünsche Ihnen eine schöne Reise und freue mich, wenn Sie mir hinterher über Ihre Er-Fahrungen berichten.
Gruß aus Bremen

Beitrag aus: Allgemein | Ihr Kommentar »


...gehe weiter zu:

« | Startseite | »

Kommentare geschlossen.